Unser Pastor

Darf ich mich kurz vorstellen: Ich bin Klaus Schopf, ein echter Schwabe, verheiratet, eine erwachsene Tochter und eine Enkeltochter, und nun Pastor auf dem Gemeindebezirk Birkenfeld in der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK). Nach meinem ersten Beruf als Buchhändler bin ich nun seit vielen Jahren als Pastor tätig. Zuerst als Referent für Arbeit mit Kindern und als Kinderliedermacher und Bauchredner in der EmK und dann als Gemeindepastor in Tuttlingen/Trossingen und in Ostfildern-Nellingen. Neben den Menschen aller Altersstufen sind meine Schwerpunkte die Verkündigung der frohen Botschaft des Evangeliums und ich möchte meine Ideen und meine Kreativität gerne einbringen, um mit den Menschen einen zielorientierten Weg zu gehen, der Menschen zum Glauben an Jesus Christus und in unsere Kirche einlädt.

Ein konstruktives, offenes und ehrliches Miteinander, bei dem jede und jeder seine Stärken einbringen, seine Individualität ausleben und seine Schwächen nicht verbergen muss, sondern von anderen Unterstützung erfährt, ist mir wichtig.

Mein Lebensmotto: Träume nicht dein Leben – lebe deinen Traum!

Meine Hobbies:

- Ostfriesland

- Fußball und der VfB Stuttgart

- Bauchreden

- Freizeitarbeit

- Lesen

- Wandern und Nordic Walking

Ein kleiner Impuls:

Die Ortsgemeinde ist die Hoffnung der Welt

Nein. Tatsache ist

dass Gott hier nicht mehr wohnt

Ich glaube nicht

dass Freude möglich ist

dass es sich in Gemeinschaft besser lebt

dass wir einander radikal lieben sollen

Die Wahrheit ist

dass die Gemeinde kurz vor dem Aus steht

Ich weigere mich zu glauben

dass wir Teil von etwas sind, was über uns selbst hinausreicht

und

dass wir verändert wurden um zu verändern

Es ist doch ganz klar

dass Armut zu übermächtig ist

dass Rassismus nicht zu überwinden ist

dass das Böse niemals zu besiegen sein wird

Ich kann unmöglich glauben

dass Dinge sich zum Besseren wenden

Es wird sich herausstellen

dass Gott nicht helfen kann

Und du liegst falsch, wenn du glaubst

Gott kann

Ich bin davon überzeugt:

man kann Dinge nicht verändern

Es wäre eine Lüge würde ich sagen

Gott kümmert sich

 

(Manchmal kommt es auf die richtige Einstellung an. Bitte den Text von unten nach oben lesen)